Pneumologische Onkologie

Der Lungenkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Insbesondere die vielen neuen Möglichkeiten in der Therapie des Lungenkrebs haben in der jüngeren Vergangenheit Anlass zu Hoffnung gegeben und in den Medien zum Teil schon zu einem Heilversprechen geführt.

Gleichwohl zeigt der Lungenkrebs sowohl bei Frauen, als auch bei Männern weiterhin eine hohe Sterblichkeit, welche durch eine individuellere und gezielte Therapie gesenkt werden muss.

Hinter dem Begriff Lungenkrebs verbergen sich sehr verschiedene Tumore. Sowohl das zugrundeliegende Gewebe, als auch die genetischen Veränderungen in den Tumoren sind individuell sehr verschieden. Durch viele Neuerungen in der Therapie ist es möglich aber auch notwendig, dass diese individuellen Gegebenheiten der Tumoren vor dem Beginn einer Therapie herausgearbeitet werden.

Hierzu ist eine gut strukturierte interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Lungenfachärzten, Lungenchirurgen, Krebsfachärzten, Strahlentherapeuten, Pathologen, aber auch Psychoonkologen und Sozialarbeitern notwendig. In diesen Team kann sowohl das Vorgehen zur Diagnosesicherung, als auch zur Ausbreitungsdiagnose und zur Therapie individuell besprochen und festgelegt werden.

Um diese individuelle und komplexe Leistung für Sie als betroffene Person zu erbringen, haben wir im Schulterschluss mit dem Universitätsklinikum Köln und dem Johanna-Etienne-Krankenhaus in Neuss eine Kooperation aufgebaut, wo mit „kurzen Wegen“ und persönlichen Ansprechpartner eine enge Zusammenarbeit entstanden ist, welche die hochmoderne onkologische Versorgung und individuelle Therapie ermöglicht.

Wir bieten Ihnen, neben der Diagnosestellung, eine persönliche Betreuung und eine individuelle Therapie ihrer Erkrankung an. Dabei führen wir in unserer Praxis die konventionelle Chemotherapie, zielgerichtete Therapien, Antikörpertherapien und Immuntherapien durch. Für eine ggf. Zusätzliche strahltherapeutische Behandlung haben wir eine enge Kooperation mit den umliegenden Strahlenkliniken und -Praxen aufgebaut.

Auch die bei einer solch schweren Erkrankung auftretenden Begleitbeschwerden, z.B. Die psychologische Belastung, ein aufgetretener Gewichtsverlust, werden bei uns erfasst und spezifisch aufgefangen.

Bitte sprechen Sie uns auch hinsichtlich einer integrierten komplementären Therapie an. Wir bieten Ihnen auch eine Beratung zur onkologischen, anthroposophischen Medizin an.

Die Qualitätssicherung der Betreuung erfolgt durch die Kooperation mit dem zertifizierten onkologischen Zentrum am Johanna Etienne Krankenhaus. Hierüber ist sichergestellt, dass Abläufe und Prozesse durch eine externe Begutachtung regelmäßig beurteilt werden und eine stetige Verbesserung und Bearbeitung der Abläufe stattfindet.